Zurück zu den Grundtugenden

Maxi Eggestein nach seiner Gelbsperre wieder dabei

Maximilian Eggestein: "Die englische Woche könnte entscheidend für uns sein" (Foto: nordphoto).
Profis
Donnerstag, 15.04.2021 / 12:23 Uhr

Von Anne Gossner

Der zuletzt gelb-gesperrte Maximilian Eggestein steht dem SV Werder Bremen am Wochenende gegen Borussia Dortmund wieder zur Verfügung. Im Mediengespräch am Donnerstagmorgen (zum Video) wünscht sich der 24-Jährige am kommenden Sonntag die "Basics" zurück auf den Platz. "Es ist ein entscheidender Faktor, dass wir wieder so auftreten, wie beispielsweise gegen Frankfurt. Das sind die Grundtugenden, die uns zuletzt ein wenig gefehlt haben", so Eggestein.

Mit den digital zugeschalteten Medienvertretern sprach er über seine Gelbsperre, die nächsten Partien in der Bundesliga und das kommende Spiel in Dortmund. WERDER.DE fasst die wichtigsten Aussagen des 24-Jährigen zusammen.

"Wir haben es selbst in der Hand!"

Maximilian Eggestein auf dem Trainingsgelände
Maximilian Eggestein ist seit Jahren ein wichtiger Faktor im Werder-Mittelfeld (Foto: nordphoto).

Vergangenen Spieltag gegen Leipzig musste die Nummer 35 des SVW aufgrund einer Gelbsperre auf der Tribüne Platz nehmen. Dass ein Spieler lieber selbst auf dem Platz steht, anstatt nur zuzusehen, betont auch Eggestein: "Natürlich ist das kein schönes Gefühl. Ich kann in Zukunft gut darauf verzichten. Wenn du draußen sitzt, fühlst du dich etwas hilflos, von daher brauche ich das nicht häufiger." Am Sonntag geht es für Eggestein und seine Kollegen gegen den Tabellenfünften aus Dortmund. Während es für die Westfalen um die internationalen Plätze geht, kämpfen die Grün-Weißen um wichtige Punkte vor der Abstiegszone.

Mit dem Spiel gegen den BVB geht es in eine entscheidende englische Woche für die Werderaner: "Wir haben drei sehr wichtige Spiele, die wir aber nicht gewichten. Wir wollen immer punkten und können in der englischen Woche viel mitnehmen." Um möglichst viele Punkte zu sammeln, fordert Eggestein ein aggressiveres Umsetzen der Grundtugenden. Das habe in den letzten Wochen gefehlt und nur so könne die Mannschaft gegen die kommenden Gegner bestehen: "Die Tugenden sind in den letzten Wochen etwas verloren gegangen. Wir müssen den Gegner auf dem Platz zu Zweikämpfen zwingen und dann in Pressingsituationen zupacken."

Durchaus positiv sieht der gebürtiger Hannoveraner allerdings die derzeitige Ausgangslage. Während die Grün-Weißen letzte Saison auf andere Teams angewiesen waren, hat die Mannschaft des SVW es dieses Jahr selbst in der Hand: "Die jetzige Situation ist schon deutlich angenehmer für uns, da wir nicht jagen müssen. Das ist mental für den Kopf dann auch einfacher." Das Spiel in Dortmund könnte ein guter Anfang sein, die noch notwendigen Punkte für den Klassenerhalt einzufahren.

 

Das Neuste rund um die Bundesliga-Profis:

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.