Volle Überzeugung, respektvolle Entscheidung

Die wichtigsten Aussagen zur Vertragsverlängerung von Frank Baumann

Marco Bode erläuterte am Mittwoch die Vertragsverlängerung mit Werders Geschäftsführer Fußball, Frank Baumann (Foto: nordphoto).
Profis
Mittwoch, 30.12.2020 / 17:37 Uhr

Der Vertrag von Frank Baumann beim SV Werder wurde verlängert (siehe Extrameldung) - um ein Jahr, wie der Aufsichtsratsvorsitzende Marco Bode und Aufsichtsratmitglied Andreas Hoetzel am Mittwochnachmittag bekanntgaben. Als "respektvoll" gegenüber dem bei der Mitgliederversammlung zu wählenden Aufsichtsrat bezeichnete Bode die einjährige Verlängerung, die mit Blick auf die herausfordernde Situation und mittelfristig anstehende Aufgaben zugleich "Planungssicherheit" gäbe. WERDER.DE fasst im Folgenden die wichtigsten Aussagen der Pressekonferenz zusammen.

Zur Vertragslaufzeit:

Andreas Hoetzel: "Aufgrund der verschobenen Mitgliedersammlung haben wir Ende November beschlossen, dass wir der KG gegenüber in der Pflicht sind, in dieser Konstellation als Aufsichtsrat zu verhandeln. Es ist keine normale Situation. Da voraussichtlich im Frühjahr ein neuer Aufsichtsrat gewählt wird, haben wir den Vertrag mit Frank Baumann um ein Jahr verlängert und die identische 'Pandemie-Klausel' aufgenommen, wie in den Spielerverträgen. Das ist eine Frage der Glaubwürdigkeit.“

Marco Bode: „Wir tun das auch in der Konsequenz unserer ersten Entscheidung, die Mitgliederversammlung verschieben zu wollen. Wir tun es aber auch in der Betrachtung der Gesamtlage und nicht, um es jemandem recht zu machen. Es ist aber auch respektvoll gegenüber einem möglichen neuen Aufsichtsrat, um dem nicht langfristig vorzugreifen. Sollte sich dieser verändern, hätte er ein Jahr Zeit, sich die Arbeit anzusehen und zu entscheiden. Der jetzige Aufsichtsrat hat schon den Anspruch, in diesem Team weiterzumachen und dafür wollen wir uns auch in den nächsten Monaten einsetzen.“

Frank Baumann: „Wir haben durch die Pandemie eine besondere Situation, der wir uns stellen müssen. Ich selbst habe Marco schon im Spätsommer mitgeteilt, dass es für mich durchaus vorstellbar ist, auch nur um ein Jahr zu verlängern. Das ist für mich überhaupt kein Problem. Viel wichtiger ist für mich, dass ich das Vertrauen vom Aufsichtsrat spüre und das tue ich. Das äußert sich nicht in der Dauer des Vertrages, sondern im täglichen Miteinander.“

Zu den mittelfristigen Aufgaben:

Andreas Hoetzel führte mit Marco Bode die Gespräche mit Frank Baumann (Foto: W.DE).

Marco Bode: „Es gibt keine konkreten Vorgaben nur an Frank, sondern an die Geschäftsführung. Es wurde ja schon häufiger geschildert, vor welchen Herausforderungen wir insgesamt stehen. Mit Hinblick aufs letzte Jahr wird es darum gehen, Werder Bremen zu stabilisieren – nicht wieder in eine Abstiegskampf-Situation zu kommen und einen stabilen Platz im Mittelfeld zu besetzen. Es gilt, die wirtschaftliche Konsolidierung hinzubekommen und den Aufbau einer neuen Mannschaft, sprich die durch die Krise fokussierte Entwicklung junger Spieler voranzutreiben. Wir haben intern auch intensiv über Veränderungen im sportlichen und wirtschaftlichen Bereich gesprochen.“

Frank Baumann: „Ich habe aus mir heraus einen sehr großen Ansporn und Anspruch an mich selbst, dass ich die Dinge im Sinne des Vereins gut gestalte. Ich glaube, dass uns das über drei Jahre hinweg sehr gut gelungen ist. Durch die letzte Saison ist natürlich Kritik vorhanden. Da kann man vielleicht nicht jeden von der Vertragsverlängerung überzeugen. Das ist in Ordnung, das nehme ich zur Kenntnis, es beeinflusst mich in meiner täglichen Arbeit aber nicht. Ich werde die strategischen Themen auch über den 30.06.2021 hinaus angehen. Wir sind in einer Situation, in der wir uns mit Themen mittel- und langfristig auseinandersetzen müssen.“

Zur Strategie für die nächsten Jahre:

Die gesamte Pressekonferenz - jetzt auf WERDER.TV anschauen!

Marco Bode: „Die krisenhafte Situation ist immer noch nicht bewältigt. Strategische Überlegungen beziehen sich auf unsere Philosophie sowie die Entwicklung von Spielern. Dieser Prozess muss fortgesetzt werden. Wir reden aber auch über einen Markt, der sich zum ersten Mal in den letzten Jahren rückläufig entwickelt. Das führt dazu, dass Anpassungen vorgenommen werden müssen. Das sind alles wichtige strategische Fragen, die wir mit Frank diskutiert haben.“

Frank Baumann: „Ich glaube, es ist ganz wichtig, dass wir und ich auch nach wie vor sehr ehrgeizig sind. Gewisse Ziele und Ambitionen müssen wir aber auch der Situation, etwa durch die Pandemie bedingt, anpassen. Wir haben damals gesagt, dass wir nicht von heute auf morgen wieder um die europäischen Plätze mitspielen wollen und können. Und das wird auch jetzt so sein – dass wir die Mannschaft und den Verein sportlich stabilisieren müssen, um dann wieder etwas Neues aufzubauen. Mittel- und langfristig will ich das nicht ausschließen, aber die Schere zwischen den Mannschaften in der Top 6 und denen darunter hat sich vergrößert und das macht die Aufgabe nicht einfacher. Dennoch liebe ich es auch, besondere Herausforderungen anzugehen und aus wenigen Möglichkeiten viel zu machen. Im letzten Jahr sind wir von dem Weg ein Stück weit abgekommen, aber jetzt wollen wir dahin wieder zurückkehren und anknüpfen.“

Zur anstehenden Mitgliederversammlung: 

Andreas Hoetzel: „Es ist Ausdruck einer sehr lebendigen Vereinskultur, dass so viele Menschen offenbar Verantwortung im Aufsichtsrat übernehmen wollen. Das ist etwas Positives. Wir haben noch keinen Überblick, da der Wahlausschuss seiner Aufgabe sehr vertraulich nachkommt. Wir gehen alle sehr engagiert und kampfeslustig der Mitgliederversammlung entgegen. Das wird eine gute Mitgliederversammlung werden und mal sehen, was dabei rauskommt. Die Planungen im Verein sind zumindest soweit, dass das ursprünglich geplante Messezentrum nicht zu Verfügung steht, da es als Impfzentrum dienen wird. Die wahrscheinlichere Variante ist, dass die Mitgliederversammlung als Open-Air-Veranstaltung im wohninvest WESERSTADION stattfindet. Ein Termin muss noch gefunden werden. Die Gremien suchen nach einem Datum, zu dem alle Fristen eingehalten werden können.“

 

Das Neuste rund um die Bundesliga-Profis:

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.