Baumann: "Absolutes Verständnis für die Entscheidung"

Geschäftsführer Fußball über Spielabsage, Trainingswoche und Personalsituation
Frank Baumann äußerte sich zur Spielabsage in Regensburg ab (Foto: WERDER.DE).
Profis
Montag, 01.03.2021 / 18:27 Uhr

Am späten Montagnachmittag herrschte Klarheit: Werder wird nicht nach Regensburg fliegen, um dort im Pokal-Viertelfinale anzutreten. Die Gastgeber müssen in Quarantäne, die Partie wird nachgeholt (zur Extrameldung). Auf die Grün-Weißen wartet statt der Auswärtsreise eine lange Trainingswoche. Frank Baumann beantwortete kurz nach der Spielabsage die wichtigsten Fragen.

Frank Baumann über...

… den Verlauf des Tages: „Wir sind heute Morgen sehr früh durch Jahn Regensburg informiert worden, dass es einige positive Fälle gibt. Die Kommunikation mit Regensburg und Christian Keller lief sehr gut, sehr professionell. Dort war sehr viel Kommunikation mit Spielern, DFB und dem Gesundheitsamt nötig. Wir konnten nur auf die Entscheidung warten. Es hat sich heute Vormittag und Mittag schon angedeutet, dass aufgrund der Zahl der Fälle das Gesundheitsamt eine Quarantäne für die komplette Mannschaft ansetzt. Daraufhin haben wir zunächst den Flug verschoben, hätten heute Abend fliegen können. Am Nachmittag gab es noch etwas Unsicherheit, ob wir fliegen müssen, weil eine finale Entscheidung durchaus auch erst morgen hätte getroffen werden können. Deshalb hatten wir uns diese Option offengehalten. Uns sind aber keine zusätzlichen Kosten entstanden, wir konnten Hotel und Flug kostenfrei stornieren beziehungsweise auf einen späteren Zeitpunkt verlegen.“

… die Bedeutung der Spielverlegung: „Wir hätten aus verschiedenen Gründen gerne gespielt. Wir wollten den Schwung aus dem Frankfurt-Spiel mitnehmen, hätten sicher mit Selbstbewusstsein aufgrund Ergebnisses und der Leistung agieren können. Auch personell sah und sieht es sehr gut aus. Es hätten alle zur Verfügung gestanden. Daher ist die Absage schade, aber wir nehmen die Situation an. Wir haben jetzt eine lange Trainingswoche mit dem gesamten Kader. Das kommt in einer Saison eher selten vor. Das wollen wir nutzen, um uns gezielt auf das Köln-Spiel vorzubereiten.“

Frank Baumann beim Mediengespräch im wohninvest WESERSTADION.
Frank Baumann zeigte Verständnis für die Absage (Foto: nordphoto)

… einen möglichen Nachholtermin: „Das war heute noch gar kein Thema. Es ging nur um die heutige Entscheidung. Wir müssen warten, wie sich die Situation in Regensburg darstellt und wie die Nachholtermine anberaumt werden. Regensburg muss ja auch voraussichtlich zwei Spiele in der Liga nachholen. Ich kann noch nicht abschätzen, wann der Nachholtermin angesetzt wird."

… die Entscheidung, das Spiel abzusagen: „Wir haben absolutes Verständnis für die Entscheidung des Gesundheitsamtes und des DFB. Wir haben vom ersten Tag der Pandemie an gesagt, dass die Behörden die Entscheidungen treffen und wir uns als Fußballer daran halten. Regensburg ist bisher sehr gut durch die Pandemie gekommen, es sind sehr wenige Fälle aufgetreten. Es hat sie zu einem sehr ungünstigen Zeitpunkt erwischt. Es gilt, dass alle betroffenen Personen gut durch die Infektion kommen und keinen schweren Verlauf haben.“

… die Auswirkungen: „Im Pokal ist das mit den Nachholspielen nicht so entscheidend wie in der Liga. Es spielt sportlich keine große Rolle, wann diese Englische Woche angesetzt wird. Aber: Diese Fälle zeigen, dass wir weiterhin sehr vorsichtig sein müssen. Der Spielplan kann dadurch sehr durcheinander kommen, vielmehr aber noch ist es ein Warnschuss für den Fußball insgesamt, dass wir weiter sehr vorsichtig sein müssen. Die Pandemie ist nicht vorbei. Ich kann nur ein Kompliment an alle Beteiligten beim SV Werder aussprechen, an das Team und den Staff, die sich streng an das Hygienekonzept gehalten haben. Wir sind als Werder Bremen sehr gut durch die Pandemie gekommen.“

… den weiteren Plan in dieser Woche: „Wir werden morgen intensiv trainieren. Diese Belastung hätte es auch im Pokal gegeben. Am Mittwoch wird es einen freien Tag geben, ab Donnerstag bereiten wir uns dann intensiv auf Köln vor.“

… die Personalsituation: „Bei Ludwig Augustinsson sieht es sehr gut aus, sodass er in Köln am Sonntag im Kader stehen wird – wenn in dieser Woche nicht noch etwas Unvorhergesehenes passiert. Bei Michael Zetterer müssen wir die nächsten Tage abwarten, um einschätzen zu können, wann er wieder auf dem Platz stehen kann.“

 

Das Neuste rund um die Bundesliga-Profis:

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.